Andreas Rinner
Andreas Rinner ist Head der Business Unit Technologies, Leiter des R&D-Bereiches sowie Mitglied der Geschäftsleitung der PASS Consulting Group. Der Diplom-Informatiker leitet und koordiniert die Analyse und Entwicklung neuer Technologien. Die Business Unit Technologies unterstützt PASS-Kunden mit Assessments sowie Marktstudien und initiiert darüber hinaus Forschungsprojekte und -partnerschaften zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Zusätzlich führt das Team um Andreas Rinner unternehmensintern Forschungs- und Entwicklungsaufträge durch.

Alle Artikel von Andreas Rinner:

Alexa – mehr als ein Hype? Ein Erfahrungsbericht

Alexa – mehr als ein Hype? Ein Erfahrungsbericht

Anfangs unterschätzt – Siri und Cortana waren weit bekannter –, beherrscht Alexa den US-Markt für Smart Speaker heute mit 70 Prozent Marktanteil. Wir werfen einen Blick auf die Praxistauglichkeit von Amazons sprachgesteuerter Assistentin. 

Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas prognostizierte der Veranstalter Consumer Technology Association (CTA) eine düstere Zukunft für heutige Benutzeroberflächen: Die Zukunft gehöre der Sprachsteuerung, auch wenn diese noch am Anfang stehe. Insbesondere die Sprachassistentin Alexa von Amazon ist nicht zuletzt durch die intensive Werbung im Fokus des öffentlichen Interesses. Weiterlesen 

Chatbots – ein Hype, der noch Zeit braucht

Chatbots – ein Hype, der noch Zeit braucht

Chatbots sind in aller Munde und doch stecken sie noch in den Kinderschuhen. Damit die Vision zur Realität wird, fehlt es momentan noch an Mehrwert.

Fällt aktuell das Wort „Bot“, denkt die breite Masse sofort an Social Bots: Diese veröffentlichen in sozialen Netzwerken voreingestellte Botschaften, formulieren eigenständig neue, antworten auf Schlagworte oder teilen automatisch Content zu passenden Themen. Im US-Präsidentschaftswahlkampf kamen sie massiv zum Einsatz und mit Blick auf die Bundestagswahl im Herbst machen sie auch deutsche Politiker nervös. So spannend das Thema ist, ich lege meinen Fokus heute auf eine andere Art von Bots: die Chatbots. Weiterlesen 

Smart – smarter – IFA 2016

Smart – smarter – IFA 2016

Smart TVs, Wearables, Smart Home und Smartphones – eine smarte Zusammenfassung der Produkttrends auf der Internationalen Funkausstellung 2016.

Anfang September fand in Berlin zum 56. Mal die Internationale Funkausstellung (IFA) statt und lockte insgesamt 240.000 Besucher an. Ein Grund für den großen Besucheransturm dieser global führenden Messe ist mit Sicherheit die Vielzahl der präsentierten Produkte im Bereich Consumer Electronics und Home Appliances. Mehr als 1.800 Aussteller präsentierten ihre Innovationen. Meine Kolleginnen Ulla Nees und Silva-Marie Spietz haben sich für Sie umgehört und stellen Ihnen einige ausgewählte Highlights und Trends vor: Weiterlesen 

Java 9 – evolutionäre oder revolutionäre Weiterentwicklung?

Java 9 – evolutionäre oder revolutionäre Weiterentwicklung?

In gut sieben Monaten ist es so weit: Das Java Release 9 erscheint. Wir werfen bereits heute einen Blick auf die Neuerungen – was kommt und was nicht?

Java 8 brachte mit den Lambda-Ausdrücken eine der größten Syntaxveränderungen in der Geschichte von Java mit sich, die in der Entwicklercommunity auf große Akzeptanz stieß. Weitere wesentliche Erweiterungen waren die neuen Stream-, Datums- und Uhrzeitbibliotheken. Nun steht Java 9 in den Startlöchern: funktional abgeschlossen und gerade in der Testphase, die Veröffentlichung ist für März 2017 angekündigt. Weiterlesen 

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer beklagt zurückhaltende Investitionen in Beteiligungskapital in Deutschland. Die Politik ist am Zug, das zu ändern. 

Die Welt führte Anfang März ein spannendes Doppelinterview: auf der einen Seite Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium und auf der anderen Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer. Das ungleiche Paar diskutierte, wie Deutschland bei der Digitalisierung aufholen kann. Weiterlesen 

Europäische Schützenhilfe für die Digitale Agenda?

Öffentliche WLANs: Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofes verneint Störerhaftung für Betreiber von Geschäften, Bars oder Hotels. 

Vor Kurzem habe ich sie hier im Blog diskutiert: die deutsche Besonderheit der Störerhaftung. Diese zieht den WLAN-Provider für Rechtsverstöße seiner Nutzer zur Verantwortung. Die Digitale Agenda sollte das ändern und eine „gesetzliche Regelung zur Klarstellung der Haftungsregeln für Anbieter von WLAN-Internetzugängen bei Rechtsverletzungen ihrer Nutzer“ schaffen. Weiterlesen 

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: Der Digitalen Agenda fehlt es an Ehrgeiz

„Deutschland ist ein starker Wirtschaftsstandort, auch ein starker Exporteur aber nicht im Bereich IT und Digitalisierung.“

Mit der Digitalen Agenda verfolgt die Bundesregierung das Ziel, „Deutschlands Rolle als innovative und leistungsstarke Volkswirtschaft in der EU und der Welt auszubauen“. In bisher drei Beiträgen sind wir der Frage nachgegangen, ob ihre Umsetzung zielkonform erfolgt, und kamen sowohl bei offenen WLANs als auch beim Breitbandausbau und der Förderung von Venture Capital zu einem überwiegend negativen Ergebnis. Weiterlesen 

Digitale Agenda im Herbst 2015: Breitbandausbau (Teil 3)

Bei offenen WLANs und der Förderung von Venture Capital hat die Bundesregierung die Ziele der Digitalen Agenda bisher nicht erreicht. Sieht es beim Breitbandausbau besser aus?

„Die erste Halbzeit der Digitalisierung haben wir verloren“, zu dieser treffenden Einschätzung kam der Institutsleiter des Fraunhofer IAO Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer letztes Wochenende auf einer PASS-Veranstaltung. Weiterlesen 

Digitale Agenda im Herbst 2015: Baustelle Venture Capital (Teil 2)

Als das Bundeskabinett die Digitale Agenda beschloss, wurde diese als „wichtiger Baustein der Wirtschafts- und Innovationspolitik“ deklariert. Etwas mehr als ein Jahr später stellt sich die Frage: War die Zukunft gestern näher? Heute: Venture Capital.

Die Digitale Agenda hat das Ziel, Deutschland zu einem Motor der Digitalisierung zu machen – letzte Woche hatte ich bereits den Aufbau flächendeckender Hochgeschwindigkeitsnetze als „überwiegend nicht zielkonform“ bewertet. Wie sieht es mit dem Anspruch aus, die digitale Wirtschaft zu fördern und die Innovationsfähigkeit von KMUs zu erhöhen? Weiterlesen 

Digitale Agenda im Herbst 2015: Eine ernüchternde Bilanz? (Teil 1)

Mitte November steigt der IT-Gipfel 2015. Der perfekte Zeitpunkt für eine Bilanz der Digitalen Agenda. Heute: flächendeckende Hochgeschwindigkeitsnetze.

Nachdem Deutschland den Trend zur Digitalisierung lange von der Seitenlinie beobachtete, versuchen wir nun den Rückstand aufzuholen bzw. in eine Pole Position zu gelangen. Gestemmt werden soll diese Herkulesaufgabe mit der Digitalen Agenda 2014-2017. Der Anspruch ist, Deutschland in den kommenden Jahren zu einem Motor der Digitalisierung zu machen. Weiterlesen 

Roboter schlägt Mensch? Beschäftigungseffekte der Digitalisierung

Ist die Digitalisierung Jobkiller oder Wirtschaftsmotor? Sowohl als auch. Die gute Nachricht: Roboter sind keine Konkurrenz für den denkenden Menschen.

Meine Kollegin Gabi Oldag hat sie hier im IT Management Blog bereits gestellt – die „Roboter-Gretchenfrage“: Freund oder Feind? Dass ein struktureller Wandel Ängste auslöst, ist nicht neu. Schon in der Frühzeit der Industrialisierung 1811 protestierten die Ludditen gegen die Einführung des mechanischen Webstuhls und zerstörten dabei gezielt Maschinen. Weiterlesen 

Nach dem Kaufangebot von Dell: Quo Vadis VMware?

Dell kauft ECM: Der Monster-Deal wird einiges durcheinanderwirbeln – auch bei VMware. 

Dell hat am 12. Oktober angekündigt, den Mehrheitseigentümer von VMware, EMC, in einer Rekordtransaktion von 67 Milliarden USD zu übernehmen. VMware bleibt in Form eines Tracking Stocks gelistet; dies hat für Dell den Vorteil, dass die Kosten der Übernahme von EMC sinken, das Unternehmen aber gleichwohl Kontrolle über VMware erhält. Weiterlesen 

Activiti 6: Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte?

Open Source ist auch bei Business-kritischen Applikationen auf dem Vormarsch. Dank Activiti heißt es beispielsweise: bye, bye proprietäre Process Engine.

Mittlerweile ist es fast fünf Jahre her, dass die Hauptentwickler der Workflow Engine jBPM von JBoss Tom Baeyens und Joram Barrez zu Alfresco wechselten und Activiti entwickelten. Die neue Lösung stieß bereits nach kurzer Zeit auf eine hohe Resonanz in der Community. Weiterlesen 

Open Source: Neue Spielregeln mit attraktiven Potenzialen

Open-Source-Software ist nicht für alle Aufgaben das Maß der Dinge – noch nicht? Die offenen Systeme sind auch bei business-kritischen Plattformen auf dem Vormarsch.

Open Source hat eine beispiellose Erfolgsgeschichte hinter sich – vor zehn Jahren überwiegend in Nischenbereichen eingesetzt, hat sich Open Source mittlerweile auch bei business-kritischen Plattformen mindestens als Alternative zu kommerziellen Produkten etabliert und ist dabei, die Gepflogenheiten der Softwarebranche von Grund auf zu verändern. Weiterlesen