Artikel in der Kategorie "IT-Strategie"

Die IT-Trends 2017: Alter Wein in neuen Schläuchen?

Die IT-Trends 2017: Alter Wein in neuen Schläuchen?

Bei den IT-Trends 2017 stehen digitale Helfer ganz oben auf der Liste. Im Vergleich zu 2016 scheinen sich die Prioritäten verschoben zu haben: Vor allem IT-Security und Cloud Computing haben an Boden verloren.

Bereits 2016 habe ich die prognostizierten IT-Trends aufgezeigt und sie im Rückblick mit den tatsächlich durchgeführten Projekten verglichen. Gespannt auf die Entwicklung habe ich mich auch dieses Jahr wieder durch zahlreiche Veröffentlichungen gekämpft. Weiterlesen 

IT-Trends 2016 im Rückblick: Unternehmen investieren in Digitalisierungsprojekte

IT-Trends 2016 im Rückblick: Unternehmen investieren in Digitalisierungsprojekte

Im März vergangenen Jahres habe ich mich ausführlich mit den für 2016 prognostizierten IT-Trends auseinandergesetzt. Auf der Agenda standen Big Data & Data Analytics, Cloud Computing, Internet of Things sowie IT-Security. Aber sind diese Themen tatsächlich in der Realität angekommen?

Diesen Vergleich habe ich bereits für 2015 angestellt und damals bin ich zu einem recht eindeutigen Ergebnis gekommen: Lediglich 17 Prozent der durchgeführten Projekte hatten IT-Trendthemen (für 2015: Big Data & Data Analytics, Cloud Computing, IT-Security und DevOps) zum Inhalt. Die Mehrheit der Unternehmen beschäftigte sich mit der Automatisierung allgemeiner Prozesse oder räumte ihre IT auf.

Weiterlesen 

Vier Hebel – ein Ziel: So wird die IT-Modernisierung zum Erfolg

Vier Hebel – ein Ziel: So wird die IT-Modernisierung zum Erfolg

Migration, Neuentwicklung, Standardsoftware, Outsourcing – oder doch ein Mix? Meine Entscheidungshilfe für Ihre IT-Modernisierung.

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich die zentralen Hürden der IT-Modernisierung beleuchtet und resümiert, dass Altsysteme mit steigender Lebensdauer immer mehr zu einer Belastung werden. Sind auch Sie zu dem Ergebnis gekommen, dass Ihre Applikationen und Entwicklungstechnologien modernisierungsbedürftig sind, und haben Sie alle Bedenken, die gegen eine Neugestaltung sprechen, aus dem Weg geräumt? Dann stellt sich jetzt die Frage nach dem Wie. Vier Wege der IT-Modernisierung habe ich Ihnen in der Vergangenheit bereits in Form einer Grafik aufgezeigt. Nun möchte ich detaillierter in das Thema einsteigen.

Weiterlesen 

IT-Modernisierung zwischen Notwendigkeit und Skepsis

IT-Modernisierung zwischen Notwendigkeit und Skepsis

Never change a running system? Die alte IT-Landschaft funktioniert (noch) – warum also etwas ändern? Die Skepsis ist teilweise groß. Ein Blick auf die zentralen Hürden der IT-Modernisierung.

Bereits Anfang 2015 habe ich mich ausführlich mit der Modernisierung von IT-Landschaften und der häufig damit verbundenen Ablösung von Legacy-Systemen auseinandergesetzt. Damals bin ich zu dem Schluss gekommen, dass der IT-Modernisierungsprozess trotz neuer Technologien und automatisierter Migrationsverfahren noch lange nicht abgeschlossen ist. Und das, obwohl die Digitalisierung den Druck immer weiter erhöht.

Weiterlesen 

IT-Modernisierung – ja oder nein? Eine Checkliste

IT-Modernisierung – ja oder nein? Eine Checkliste

Die Anwendungslandschaften vieler Unternehmen sind historisch gewachsen und wurden immer wieder ergänzt. Komplexe Schnittstellen, eine unzureichende Dokumentation und veraltete Entwicklungsumgebungen sorgen für einen steigenden Aufwand. Veränderte Anforderungen erfordern eine IT-Modernisierung – auch bei Ihnen?

Vor einiger Zeit habe ich für Sie die vier Wege der IT-Modernisierung in einer Infografik aufbereitet. Damals habe ich angedeutet, dass die Entscheidung, welchen Weg man geht, gut überlegt sein will und nicht über Nacht getroffen werden kann. Nicht selten tun sich IT-Verantwortliche aber bereits mit der Grundsatzentscheidung für oder gegen eine Modernisierung der IT schwer. Weiterlesen 

IT-Modernisierung: Die Last der „lausigen Systeme“

4 Wege der IT-Modernisierung [Infografik]

Wann lohnt sich was? Migration, Neuentwicklung, Standardsoftware oder Outsourcing: vier Wege der IT-Modernisierung – für Sie grafisch aufbereitet.

Auf seiner ersten Pressekonferenz Ende letzten Jahres sagte John Cryan, der neue Chef der Deutschen Bank: „Wir haben lausige Systeme.“ Was er meinte: veraltete Systeme, Kontrollverlust durch jahrelanges Outsourcing und ein Wirrwarr an Betriebssystemen.
Weiterlesen 

Digitales Deutschland – wann kommt der große Wurf?

Digitales Deutschland – wann kommt der große Wurf?

Wie digital ist die öffentliche Verwaltung der Bundesrepublik zum aktuellen Zeitpunkt? Teil eins und zwei meiner Artikelserie haben gezeigt: nicht besonders. Heute möchte ich einen Ausblick in die Zukunft wagen.

In den ersten beiden Teilen meiner Artikelserie zur Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Deutschland habe ich das Konzept E-Government und dessen konkrete Ausprägung E-Cohesion beleuchtet und bin dabei zu dem Schluss gekommen, dass die Ausführung in beiden Fällen derzeit noch mangelhaft ist. Die Ursache hierfür liegt unter anderem, wie so oft, im altbekannten Sprichwort „Viele Köche verderben den Brei“ begraben: Aufgrund der Rechtslage wären neben dem Bund auch 16 Länder, 107 kreisfreie Städte, 295 Landkreise und über 11.000 Gemeinden in Deutschland theoretische Stakeholder des Projektes. Salopp gesagt: Natürlich ist E-Government in Estland weiter entwickelt. Weiterlesen 

E-Cohesion in Deutschland – sind wir schon da?

E-Cohesion in Deutschland – sind wir schon da?

Im Zuge der E-Cohesion sollen medienbruchfreie zentrale Verwaltungssysteme etabliert werden. Inwiefern fügen sich derartige Systeme in das Konzept E-Government zur Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung ein?

Im ersten Teil meiner Blogserie zum Thema E-Government habe ich die diesbezüglichen Empfehlungen der EFI-Kommission und des Normenkontrollrates vorgestellt und beleuchtet, worin deren spezifische Herausforderungen bestehen. Diese Woche möchte ich etwas genauer auf den Bereich der E-Cohesion eingehen. Dabei ist besonders interessant, dass die zentralen Empfehlungen der beiden Berichte – eine hohe Verbindlichkeit, intensive Zusammenarbeit sowie starke zentrale Akteure – dort bereits zu Beginn des Definitions- und Entwicklungsprozesses durchaus erfüllt waren. Weiterlesen 

E-Government in Deutschland – wie digital ist die Bundesrepublik?

E-Government in Deutschland – wie digital ist die Bundesrepublik?

Die Spatzen pfeifen es seit Jahren von den Dächern: Der Ausbau der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung hat in Deutschland großes Potenzial. Das zeigt sich besonders im internationalen Vergleich.

Auf EU-Ebene wird die Digitalisierung öffentlicher Verwaltungsbereiche über die EU-Strukturfondsförderung seit etwa 2010 – weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit – massiv in die Mitgliedsstaaten getragen. Interessant ist, dass zentrale Empfehlungen der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) und des Normenkontrollrats zur Einführung eines medienbruchfreien Verwaltungssystems (E-Cohesion) in Deutschland bereits erfüllt werden. Weiterlesen 

IT im Energiesektor: Papier ist geduldig – Hacker und der Wettbewerb nicht

IT im Energiesektor: Papier ist geduldig – Hacker und der Wettbewerb nicht

Sicher, innovativ und digital? Der Energiesektor bewegt sich in einem dreidimensionalen Spannungsfeld. Ohne einen mentalen Change könnte bei einigen Versorgern über kurz oder lang das Licht ausgehen.

Vor fast genau einem Jahr habe ich die IT-Sicherheit im Energiesektor als einen zahnlosen Tiger mit Blackout charakterisiert. Zeit für ein Update. Schließlich ist in der Zwischenzeit das lang diskutierte IT-Sicherheitsgesetz in Kraft getreten und die Bundesnetzagentur hat den IT-Sicherheitskatalog veröffentlicht. Weiterlesen 

Die IT-Trends 2016: Alte Bekannte dominieren

Das sind sie – die IT-Trends 2016: Big Data & Data Analytics (→), Cloud Computing (→), Internet of Things (↑) und IT-Security (↓). Keine großen Veränderungen zu 2015. Und eigentlich ist auch erst einmal Aufräumen angesagt. 

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich das Jahr 2015 Revue passieren lassen, indem ich die prognostizierten Trends mit den durchgeführten Projekten verglichen habe. Das Ergebnis hat mich nicht sonderlich überrascht: Die meisten Unternehmen digitalisieren zwar, räumen aber hauptsächlich (ihre IT) auf. Weiterlesen 

IT-Trends: Hypethemen, die (noch) keiner braucht

Verbände, Beratungshäuser, Forschungseinrichtungen und Fachmagazine – sie alle haben die IT-Trends 2016 in den letzten Wochen ausführlich beleuchtet. Ich sage: die meisten Unternehmen sind für diese gar nicht bereit.

Prophezeiung vs. Realität: Um aufzuzeigen, wie weit die Dimensionen auseinanderliegen, möchte ich das Jahr 2015 Revue passieren lassen. Was waren die prognostizierten Trends und welche Projekte wurden am Ende tatsächlich durchgeführt? Weiterlesen 

Wilhelm Bauer: Im Zuge der Digitalisierung müssen sich Kompetenzen weiterentwickeln

Digitale Prozesse werden sich beschleunigen, einfache Tätigkeiten werden wegfallen und durch Aufgaben in mittleren bis hohen Qualifikationsbereichen ersetzt.

In diversen Blogbeiträgen habe ich mich bereits mit der Digitalisierungs- bzw. Automatisierungsthematik auseinandergesetzt und festgestellt, dass die Digitalisierung die Arbeitswelt verändern wird. Weiterlesen 

Zeit ist Geld: So teuer sind Ausfallzeiten wirklich

Zeit ist Geld: So teuer sind Ausfallzeiten wirklich

Vor einigen Tagen machte Facebook wieder einmal dadurch Schlagzeilen, dass das soziale Netzwerk für nahezu eine Stunde nicht funktionierte. Was für die einen ärgerlich war, hatte für die Betreiber weitreichende Folgen.

Während sich die Nutzer lediglich darüber beklagten, dass sie für einen kurzen Zeitraum keine Fotos hochladen, keine interessanten Beiträge teilen oder nicht mit ihren Freunden chatten konnten, hatten die Betreiber des Netzwerks ganz andere Sorgen. Dieses finanziert sich nämlich zu einem großen Teil aus personalisierter, auf den Nutzer zugeschnittener Werbung, die Unternehmen auf der Plattform schalten. Weiterlesen 

Geschäftsreisen im digitalen Zeitalter

Geschäftsreisen im digitalen Zeitalter

Laut der VDR-Geschäftsreiseanalyse 2015 lagen die Ausgaben deutscher Unternehmen für Geschäftsreisen im vergangenen Jahr bei 49,2 Milliarden Euro. Zahlen, bei denen sich ein Blick auf das Thema lohnt.

Eigentlich ist es verwunderlich, dass die Ausgaben für Geschäftsreisen 2014 wieder um 2,2 Prozent angestiegen sind. In Zeiten der zunehmenden Virtualisierung mag man sich schließlich fragen, ob Geschäftsreisen überhaupt noch eine Daseinsberechtigung haben. Weiterlesen 

Automatisierte Migration vs. Neuentwicklung

Altsysteme blockieren nicht selten die Innovationsfähigkeit. Trotzdem scheidet eine Neuentwicklung aus – zu teuer, von den Problemen eines „Code Freeze“ ganz zu schweigen. Eine automatisierte Migration kann der Ausweg aus dem Dilemma sein.

Die Zeit vergeht und die Betriebskosten der Altsysteme steigen. Eines Tages kommt eine Mitteilung, dass der Support für die Software ausläuft und nur noch ein „Extended Support“ erworben werden kann – die Kosten steigen weiter. Was tun? Weiterlesen 

IT-Optimierung: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen

IT-Optimierung: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen

Auf den richtigen Start kommt es an: IT-Leiter, die für ihr Unternehmen Optimierungspotenziale identifizieren und nutzen wollen, beginnen am besten mit einer gründlichen Analyse. Diese kann mit Hilfe eines IT-Checks erfolgen, der die Zukunftsfähigkeit einer IT-Infrastruktur beleuchtet.

Kosten reduzieren, die Produktivität steigern und die Qualität erhöhen: IT-Leiter stehen nicht selten vor einer Herausforderung, die der Quadratur des Kreises gleichkommt. Neu ist das Thema indessen nicht und entsprechend vielfältig das Meinungsbild. Weiterlesen 

5 Gründe, warum Legacy-Systeme keine Zukunft haben

5 Gründe, warum Legacy-Systeme keine Zukunft haben

„Never touch a running system!“ Diesen von einer alten Sportlerweisheit abgeleiteten Spruch nehmen IT-Verantwortliche gerne zur Hand, um den Fortbestand von Legacy-Systemen in ihrem Unternehmen zu begründen.

Etwas Wahres mag man an dieser Aussage durchaus finden. Warum sollte man sich auch die Mühe machen, seine Legacy-Systeme durch modernere Plattformen zu ersetzen, wenn diese doch allem Anschein nach einwandfrei laufen? Weiterlesen 

Schaffe, schaffe, Progrämmle baue

Auf Open-Source-Software zu wechseln, ist wie die Investition in ein Eigenheim: Als reine Geldanlage mag es profitablere Investments geben. Aber durch Eigenleistung wird es ein gutes Geschäft. Außerdem geht es um Freiheit und Unabhängigkeit. Werte, die sich nicht mit Geld aufwiegen lassen.

Experten streiten darüber, ob der Erwerb von Wohneigentum nach finanziellen Gesichtspunkten eine lohnende Investition ist. Nüchtern betrachtet erzeugt eine Immobilie nun mal Kosten. Weiterlesen