Ohne Werte und Kultur kann BPM nur scheitern

Ohne Werte und Kultur kann BPM nur scheitern

Unternehmenskultur, Werte und Business Process Management: ein erfolgreicher Dreiklang auf dem Weg in die digitale Zukunft.

In den letzten Wochen habe ich mich ausführlich mit dem Geschäftsprozessmanagement auseinandergesetzt. Im Fokus standen dabei in erster Linie methodische und technische Aspekte. Aber auch im Zeitalter der Digitalisierung (und damit Automatisierung) sind die Mitarbeiter eines Unternehmens der entscheidende Erfolgsfaktor. Wenn Projekte rund um das Business Process Management trotz Best Practice in der Methodik und hoher Expertise in der Technik scheitern, dann oft deshalb, weil es nicht gelungen ist, die Mitarbeiter mit auf die Reise zu nehmen bzw. eine gemeinsame Wertebasis zu schaffen.

Werte als zentrale Komponente

Warum das so wichtig ist? Aktuelle Forschungen zeigen, dass die Zusammenhänge zwischen Kultur, Werten und Prozessmanagement größer sind, als man auf den ersten Blick vermuten möchte. So kommt der mit dem Literati Network Award for Excellence ausgezeichnete Artikel „Which cultural values matter to business process management? Results from a global Delphi study” zu einem eindeutigen Fazit: Wer Werte in seiner Unternehmenskultur verankert, sorgt damit nicht nur für eine gute Arbeitsatmosphäre, sondern erreicht auch einen höheren Return On Investment (ROI). Konkret wurden vier zentrale Werte identifiziert, die für das Geschäftsprozessmanagement förderlich sind:

  1. Kundenorientierung: Interessen interner und externer Kunden sollten in die Business-Process-Management-Planung (BPM) miteinbezogen werden.
  2. Exzellenz: Sowohl kontinuierliche als auch innovative Verbesserung von Geschäftsprozessen.
  3. Verantwortung: Hier geht es einerseits um formale Verantwortung (Wer ist für was zuständig?), andererseits aber auch um innere Verantwortung.
  4. Teamwork: Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit, die sowohl auf formaler als auch auf informeller Ebene gefördert wird.

Lust auf Leistung

Jeder Mensch in einer Organisation hat aufgrund seines Werdeganges ein sehr individuelles Wertesystem. In der Annahme, dass nicht jeder nach Exzellenz oder Innovation strebt, Unternehmen aber schon, zeigt sich schon eine erste Hürde. Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass jedes Unternehmen Menschen in seinen Reihen hat, für die die oben genannten Werte selbstverständlich sind. Diese Menschen zu identifizieren und zu einem Team zu formen, das sich der so wichtigen strategischen und direkt an der Unternehmensführung aufgehängten Aufgabe annimmt, ist nicht besonders schwer. Erste Erfolge werden sich schnell einstellen. Diese zu kommunizieren und auch entsprechend wertzuschätzen, kann ich nur empfehlen. Das macht Lust auf mehr, Lust auf Leistung, das macht Spaß. Das Paradigma muss heißen: weniger Ergebnis- (€)  mehr Prozessorientierung. Dann werden sich automatisch verbesserte Geschäftsprozesse mit höherer Qualität sowie Kundenorientierung und ein höherer ROI (€) zeigen.

Ohne Unternehmenskultur geht es nicht

Die Innovationsfähigkeit wird letztendlich über die Zukunft vieler Unternehmen entscheiden. Gerade in diesem Punkt hat der Mensch eine hohe Bedeutung, die nicht durch Technologie ersetzbar ist. Keine noch so intelligente BPM Suite kann sich von selbst entwickeln oder die Prozesse neu erfinden. Kreativität und Erfindungsreichtum sind eindeutig die Domäne der Menschen und nicht der technischen Systeme.

Gerne schließe ich mich den Autoren des bereits oben erwähnten Artikels an: „…die beste Leistung erbringt man in einem kulturellen Umfeld, das dies wertschätzt und in dem man sich wohlfühlt.“ Ich bin der festen Überzeugung und konnte die Erfahrung sammeln, dass die Menschen selten faul sind, sondern nur keine Ziele haben, die es sich zu verfolgen lohnt. Hier sind nicht in erster Instanz Systeme zur Performancemessung hilfreich, gefragt sind Innovationen und Kreativität seitens der Führungskräfte. Eben Unternehmenskultur!

 

Bildquelle: Shutterstock

Ein Gedanke zu “Ohne Werte und Kultur kann BPM nur scheitern”

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.