Artikel mit dem Schlüsselwort "IT-Optimierung"

Die IT-Trends 2017: Alter Wein in neuen Schläuchen?

Die IT-Trends 2017: Alter Wein in neuen Schläuchen?

Bei den IT-Trends 2017 stehen digitale Helfer ganz oben auf der Liste. Im Vergleich zu 2016 scheinen sich die Prioritäten verschoben zu haben: Vor allem IT-Security und Cloud Computing haben an Boden verloren.

Bereits 2016 habe ich die prognostizierten IT-Trends aufgezeigt und sie im Rückblick mit den tatsächlich durchgeführten Projekten verglichen. Gespannt auf die Entwicklung habe ich mich auch dieses Jahr wieder durch zahlreiche Veröffentlichungen gekämpft. Weiterlesen 

IT-Trends 2016 im Rückblick: Unternehmen investieren in Digitalisierungsprojekte

IT-Trends 2016 im Rückblick: Unternehmen investieren in Digitalisierungsprojekte

Im März vergangenen Jahres habe ich mich ausführlich mit den für 2016 prognostizierten IT-Trends auseinandergesetzt. Auf der Agenda standen Big Data & Data Analytics, Cloud Computing, Internet of Things sowie IT-Security. Aber sind diese Themen tatsächlich in der Realität angekommen?

Diesen Vergleich habe ich bereits für 2015 angestellt und damals bin ich zu einem recht eindeutigen Ergebnis gekommen: Lediglich 17 Prozent der durchgeführten Projekte hatten IT-Trendthemen (für 2015: Big Data & Data Analytics, Cloud Computing, IT-Security und DevOps) zum Inhalt. Die Mehrheit der Unternehmen beschäftigte sich mit der Automatisierung allgemeiner Prozesse oder räumte ihre IT auf.

Weiterlesen 

Vier Hebel – ein Ziel: So wird die IT-Modernisierung zum Erfolg

Vier Hebel – ein Ziel: So wird die IT-Modernisierung zum Erfolg

Migration, Neuentwicklung, Standardsoftware, Outsourcing – oder doch ein Mix? Meine Entscheidungshilfe für Ihre IT-Modernisierung.

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich die zentralen Hürden der IT-Modernisierung beleuchtet und resümiert, dass Altsysteme mit steigender Lebensdauer immer mehr zu einer Belastung werden. Sind auch Sie zu dem Ergebnis gekommen, dass Ihre Applikationen und Entwicklungstechnologien modernisierungsbedürftig sind, und haben Sie alle Bedenken, die gegen eine Neugestaltung sprechen, aus dem Weg geräumt? Dann stellt sich jetzt die Frage nach dem Wie. Vier Wege der IT-Modernisierung habe ich Ihnen in der Vergangenheit bereits in Form einer Grafik aufgezeigt. Nun möchte ich detaillierter in das Thema einsteigen.

Weiterlesen 

IT-Modernisierung zwischen Notwendigkeit und Skepsis

IT-Modernisierung zwischen Notwendigkeit und Skepsis

Never change a running system? Die alte IT-Landschaft funktioniert (noch) – warum also etwas ändern? Die Skepsis ist teilweise groß. Ein Blick auf die zentralen Hürden der IT-Modernisierung.

Bereits Anfang 2015 habe ich mich ausführlich mit der Modernisierung von IT-Landschaften und der häufig damit verbundenen Ablösung von Legacy-Systemen auseinandergesetzt. Damals bin ich zu dem Schluss gekommen, dass der IT-Modernisierungsprozess trotz neuer Technologien und automatisierter Migrationsverfahren noch lange nicht abgeschlossen ist. Und das, obwohl die Digitalisierung den Druck immer weiter erhöht.

Weiterlesen 

IT-Modernisierung – ja oder nein? Eine Checkliste

IT-Modernisierung – ja oder nein? Eine Checkliste

Die Anwendungslandschaften vieler Unternehmen sind historisch gewachsen und wurden immer wieder ergänzt. Komplexe Schnittstellen, eine unzureichende Dokumentation und veraltete Entwicklungsumgebungen sorgen für einen steigenden Aufwand. Veränderte Anforderungen erfordern eine IT-Modernisierung – auch bei Ihnen?

Vor einiger Zeit habe ich für Sie die vier Wege der IT-Modernisierung in einer Infografik aufbereitet. Damals habe ich angedeutet, dass die Entscheidung, welchen Weg man geht, gut überlegt sein will und nicht über Nacht getroffen werden kann. Nicht selten tun sich IT-Verantwortliche aber bereits mit der Grundsatzentscheidung für oder gegen eine Modernisierung der IT schwer. Weiterlesen 

IT-Modernisierung: Die Last der „lausigen Systeme“

4 Wege der IT-Modernisierung [Infografik]

Wann lohnt sich was? Migration, Neuentwicklung, Standardsoftware oder Outsourcing: vier Wege der IT-Modernisierung – für Sie grafisch aufbereitet.

Auf seiner ersten Pressekonferenz Ende letzten Jahres sagte John Cryan, der neue Chef der Deutschen Bank: „Wir haben lausige Systeme.“ Was er meinte: veraltete Systeme, Kontrollverlust durch jahrelanges Outsourcing und ein Wirrwarr an Betriebssystemen.
Weiterlesen 

Produktiver Durchblick: Monitoring in der Softwareentwicklung

Produktiver Durchblick: Monitoring in der Softwareentwicklung

In der Softwareentwicklung kann eine punktuelle Messung der Produktivität sehr trügerisch sein. Valide Aussagen erfordern die Betrachtung über einen längeren Zeitraum.

In einem meiner vorhergehenden Beiträge habe ich beschrieben, wie das bei PASS seit mehreren Jahren eingesetzte Managementmodell funktioniert. Nochmals kurz zusammengefasst: Es basiert auf drei Leistungskennzahlen (Produktivität, Kosten und Qualität) und den zugehörigen Messmethoden. Weiterlesen 

In der Softwareentwicklung ist jeder Fehler eine Chance

In der Softwareentwicklung ist jeder Fehler eine Chance

Durch die zyklische Wiederholung von Messungen, Auswertungen und Optimierungen kann in der Softwareentwicklung eine zielgerichtete Verbesserung der Produktivität und Qualität erreicht werden. Die Fehleranalyse ist dabei ein wesentlicher Bestandteil.

Bei der Bearbeitung eines Fehlers steht naturgemäß seine Behebung im Vordergrund, um die dadurch verursachte Einschränkung des Anwenders bei der Nutzung des Systems zu beseitigen. In vielen Fällen zwingen vereinbarte Reaktions- oder Fehlerbehebungszeiten zu einer schnellen Fokussierung auf eine Lösung, auch wenn es sich dabei nur um eine Umgehungslösung handelt, die das Auftreten des Fehlers nicht nachhaltig verhindert. Weiterlesen 

Produktive Softwareentwicklung erfordert ein Managementmodell

Produktive Softwareentwicklung erfordert ein Managementmodell

Wie kann die Produktivität und Qualität in der Softwareentwicklung effektiv und nachhaltig gesteuert werden? Ein Kennzahlen-basiertes Managementmodell als Antwort. 

In meinem letzten Beitrag „3 Hebel für mehr Produktivität in der Softwareentwicklung“ habe ich anhand von Erfahrungswerten aufgezeigt, welche Auswirkungen industrielle Methoden wie Standardisierung und Automatisierung auf die Produktivität haben. Dabei strebt Softwareentwicklung mit industriellen Mitteln keine „Massenproduktion“ gleichartiger Produkte an, sondern ermöglicht im Gegenteil durch eine kleinteilige Standardisierung fachlicher und technischer Komponenten einen hohen Grad an Individualisierung. Weiterlesen 

Ohne Werte und Kultur kann BPM nur scheitern

Ohne Werte und Kultur kann BPM nur scheitern

Unternehmenskultur, Werte und Business Process Management: ein erfolgreicher Dreiklang auf dem Weg in die digitale Zukunft.

In den letzten Wochen habe ich mich ausführlich mit dem Geschäftsprozessmanagement auseinandergesetzt. Im Fokus standen dabei in erster Linie methodische und technische Aspekte. Aber auch im Zeitalter der Digitalisierung (und damit Automatisierung) sind die Mitarbeiter eines Unternehmens der entscheidende Erfolgsfaktor. Weiterlesen 

Die Kennzahlen im Griff: BPM als Erfolgsfaktor

Die Kennzahlen im Griff: BPM als Erfolgsfaktor

Eine halbautomatische Auswertung von Prozesskennzahlen ist „old-fashioned“ und zu kurz gesprungen. Der Schlüssel sind Business-Process-Management-Systeme.

In meinem letzten Blogbeitrag rund um das Geschäftsprozessmanagement standen die Ziele und das Thema Nachhaltigkeit im Fokus. Heute möchte ich auf einen Aspekt eingehen, der hier bereits anklang: den Einsatz analytischer IT-Systeme. Weiterlesen 

Business Process Management: Ohne Ziel kein Weg

Business Process Management: Ohne Ziel kein Weg

Nur der Wandel ist beständig – und die Veränderungszyklen werden immer kürzer. Nur wer klare Ziele vor Augen hat, kann zukünftig den Kurs halten.

Teil 3 meiner Serie rund um das Business Process Management beschäftigt sich heute mit Zielen und dem Thema Nachhaltigkeit. Geschäftsprozessmanagement als reinen Selbstzweck oder weil es eben gerade Hype ist, auf die Agenda zu setzen, macht keinen Sinn. Weiterlesen 

Die IT-Trends 2016: Alte Bekannte dominieren

Das sind sie – die IT-Trends 2016: Big Data & Data Analytics (→), Cloud Computing (→), Internet of Things (↑) und IT-Security (↓). Keine großen Veränderungen zu 2015. Und eigentlich ist auch erst einmal Aufräumen angesagt. 

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich das Jahr 2015 Revue passieren lassen, indem ich die prognostizierten Trends mit den durchgeführten Projekten verglichen habe. Das Ergebnis hat mich nicht sonderlich überrascht: Die meisten Unternehmen digitalisieren zwar, räumen aber hauptsächlich (ihre IT) auf. Weiterlesen 

IT-Trends: Hypethemen, die (noch) keiner braucht

Verbände, Beratungshäuser, Forschungseinrichtungen und Fachmagazine – sie alle haben die IT-Trends 2016 in den letzten Wochen ausführlich beleuchtet. Ich sage: die meisten Unternehmen sind für diese gar nicht bereit.

Prophezeiung vs. Realität: Um aufzuzeigen, wie weit die Dimensionen auseinanderliegen, möchte ich das Jahr 2015 Revue passieren lassen. Was waren die prognostizierten Trends und welche Projekte wurden am Ende tatsächlich durchgeführt? Weiterlesen 

Management von Geschäftsprozessen: Einmal ist keinmal

Dem Business-Process-Management-Hype zum Trotz: Nur wenige Unternehmen optimieren ihre Geschäftsprozesse bisher konsequent und nachhaltig.

In meinem letzten Blogbeitrag „Ohne Staubwedel keine (digitale) Revolution“ habe ich den Status quo des Geschäftsprozessmanagements in Deutschland näher betrachtet. Mein Fazit: Obwohl dem Thema eine hohe Bedeutung beigemessen wird, hat sich in den letzten Jahren wenig bewegt. Weiterlesen 

Ohne Staubwedel keine (digitale) Revolution

Viel Wind, wenig Bewegung: Dem Geschäftsprozessmanagement wird eine hohe Bedeutung beigemessen, trotzdem hat sich in den letzten Jahren kaum etwas bewegt. 

Alle Welt spricht über Digitalisierung und nicht selten erinnert das an Buzzword-Bingo. So spannend manches futuristische Zukunftsszenario auch klingen mag – bei einem Großteil des Mittelstandes steht vor der digitalen Revolution erst einmal ein Großputz an der Basis an. Weiterlesen 

Transparenz als Erfolgsfaktor – das Metadaten-Repository als Schlüssel

IT-Systeme sind komplexe Strukturen aus Soft- und Hardware. Veränderungen und Störungen – auch an einzelnen Komponenten – können die Geschäftsprozesse negativ beeinflussen. Ein Metadaten-Repository kann für die notwendige Transparenz und Sicherheit sorgen.

Die Digitalisierung stellt neue Herausforderungen an die Leistungsfähigkeit der IT. Diese muss sich schnell und flexibel entlang neuer Geschäftsmodelle ausrichten. Die Folge: mehrschichtige, plattformübergreifende Architekturen. Weiterlesen 

IT-Optimierung: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen

IT-Optimierung: Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen

Auf den richtigen Start kommt es an: IT-Leiter, die für ihr Unternehmen Optimierungspotenziale identifizieren und nutzen wollen, beginnen am besten mit einer gründlichen Analyse. Diese kann mit Hilfe eines IT-Checks erfolgen, der die Zukunftsfähigkeit einer IT-Infrastruktur beleuchtet.

Kosten reduzieren, die Produktivität steigern und die Qualität erhöhen: IT-Leiter stehen nicht selten vor einer Herausforderung, die der Quadratur des Kreises gleichkommt. Neu ist das Thema indessen nicht und entsprechend vielfältig das Meinungsbild. Weiterlesen