E-Cohesion in Deutschland – sind wir schon da?

E-Cohesion in Deutschland – sind wir schon da?

Im Zuge der E-Cohesion sollen medienbruchfreie zentrale Verwaltungssysteme etabliert werden. Inwiefern fügen sich derartige Systeme in das Konzept E-Government zur Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung ein?

Im ersten Teil meiner Blogserie zum Thema E-Government habe ich die diesbezüglichen Empfehlungen der EFI-Kommission und des Normenkontrollrates vorgestellt und beleuchtet, worin deren spezifische Herausforderungen bestehen. Diese Woche möchte ich etwas genauer auf den Bereich der E-Cohesion eingehen. Dabei ist besonders interessant, dass die zentralen Empfehlungen der beiden Berichte – eine hohe Verbindlichkeit, intensive Zusammenarbeit sowie starke zentrale Akteure – dort bereits zu Beginn des Definitions- und Entwicklungsprozesses durchaus erfüllt waren. Weiterlesen 

E-Government in Deutschland – wie digital ist die Bundesrepublik?

E-Government in Deutschland – wie digital ist die Bundesrepublik?

Die Spatzen pfeifen es seit Jahren von den Dächern: Der Ausbau der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung hat in Deutschland großes Potenzial. Das zeigt sich besonders im internationalen Vergleich.

Auf EU-Ebene wird die Digitalisierung öffentlicher Verwaltungsbereiche über die EU-Strukturfondsförderung seit etwa 2010 – weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit – massiv in die Mitgliedsstaaten getragen. Interessant ist, dass zentrale Empfehlungen der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) und des Normenkontrollrats zur Einführung eines medienbruchfreien Verwaltungssystems (E-Cohesion) in Deutschland bereits erfüllt werden. Weiterlesen 

Ohne Werte und Kultur kann BPM nur scheitern

Ohne Werte und Kultur kann BPM nur scheitern

Unternehmenskultur, Werte und Business Process Management: ein erfolgreicher Dreiklang auf dem Weg in die digitale Zukunft.

In den letzten Wochen habe ich mich ausführlich mit dem Geschäftsprozessmanagement auseinandergesetzt. Im Fokus standen dabei in erster Linie methodische und technische Aspekte. Aber auch im Zeitalter der Digitalisierung (und damit Automatisierung) sind die Mitarbeiter eines Unternehmens der entscheidende Erfolgsfaktor. Weiterlesen 

IT im Energiesektor: Papier ist geduldig – Hacker und der Wettbewerb nicht

IT im Energiesektor: Papier ist geduldig – Hacker und der Wettbewerb nicht

Sicher, innovativ und digital? Der Energiesektor bewegt sich in einem dreidimensionalen Spannungsfeld. Ohne einen mentalen Change könnte bei einigen Versorgern über kurz oder lang das Licht ausgehen.

Vor fast genau einem Jahr habe ich die IT-Sicherheit im Energiesektor als einen zahnlosen Tiger mit Blackout charakterisiert. Zeit für ein Update. Schließlich ist in der Zwischenzeit das lang diskutierte IT-Sicherheitsgesetz in Kraft getreten und die Bundesnetzagentur hat den IT-Sicherheitskatalog veröffentlicht. Weiterlesen 

In den Kinderschuhen? Wie digital sind deutsche Geschäftsmodelle?

In den Kinderschuhen? Wie digital sind deutsche Geschäftsmodelle?

Die digitalen Geschäftsmodelle der deutschen Wirtschaft sind nur internationales Mittelmaß. Nicht ganz überraschend dominieren US-Unternehmen.

Im ersten Teil meiner Serie zum Jahresgutachten 2016 der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) habe ich meine Einschätzung zum Innovationspotenzial der KMU sowie der Robotik am Standort Deutschland dargestellt. Heute richte ich den Fokus auf die Geschäftsmodelle der digitalen Wirtschaft. Weiterlesen 

Internet of Things: Datenschutz als Herausforderung und Wettbewerbsvorteil

Internet of Things: Datenschutz als Herausforderung und Wettbewerbsvorteil

Im Zuge der digitalen Transformation muss auch das Identitätsmanagement neu gedacht werden – nur so ist ein effektiver Schutz persönlicher Daten realisierbar.

Das Internet of Things (IoT) ist nicht mehr aufzuhalten: Laut Gartner wird die Zahl der IoT-Geräte bis 2020 auf 25 Milliarden anwachsen. Für Unternehmen birgt das große Chancen, auf der anderen Seite wachsen aber auch die Herausforderungen. Weiterlesen 

Die Kennzahlen im Griff: BPM als Erfolgsfaktor

Die Kennzahlen im Griff: BPM als Erfolgsfaktor

Eine halbautomatische Auswertung von Prozesskennzahlen ist „old-fashioned“ und zu kurz gesprungen. Der Schlüssel sind Business-Process-Management-Systeme.

In meinem letzten Blogbeitrag rund um das Geschäftsprozessmanagement standen die Ziele und das Thema Nachhaltigkeit im Fokus. Heute möchte ich auf einen Aspekt eingehen, der hier bereits anklang: den Einsatz analytischer IT-Systeme. Weiterlesen 

shutterstock_109214867

Software Engineering in Start-ups: Top oder Flop?

Software Engineering in Start-ups – Chaos und Bugs statt Struktur und Qualität? Zu diesem Thema lud der Arbeitskreis Quality Management des Bitkom Mitte April nach Potsdam ein. Das Ziel war ein Austausch zwischen etablierten Unternehmen der ITK-Branche und Start-ups.

Dabei ging es insbesondere um die Frage, wie chaotisch Start-ups Software entwickeln und welchen Stellenwert Qualitätsmanagement für sie hat. Der örtliche Rahmen war dem Thema angemessen: das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI), das schon zahlreiche Gründungen in der IT-Branche unterstützt hat. Weiterlesen 

Business Process Management: Ohne Ziel kein Weg

Business Process Management: Ohne Ziel kein Weg

Nur der Wandel ist beständig – und die Veränderungszyklen werden immer kürzer. Nur wer klare Ziele vor Augen hat, kann zukünftig den Kurs halten.

Teil 3 meiner Serie rund um das Business Process Management beschäftigt sich heute mit Zielen und dem Thema Nachhaltigkeit. Geschäftsprozessmanagement als reinen Selbstzweck oder weil es eben gerade Hype ist, auf die Agenda zu setzen, macht keinen Sinn. Weiterlesen 

shutterstock_122845336

Noch viel (digitale) Luft nach oben

Wie innovativ ist Deutschland und nutzen wir die Chancen der Digitalisierung? Eine Zusammenfassung des EFI-Gutachtens in den Themenfeldern KMU und Robotik.

Die wesentlichen Aufgaben der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) sind, laut ihrem Vorsitzenden Prof. Dietmar Harhoff, die Stärken und Schwächen des deutschen Innovationssystems im internationalen und zeitlichen Vergleich zu analysieren und die Perspektiven des Forschungs- und Innovationsstandorts Deutschland zu bewerten. Mitte Februar überreichte die EFI der Bundesregierung ihr Jahresgutachten 2016. Weiterlesen 

shutterstock_380373088

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer beklagt zurückhaltende Investitionen in Beteiligungskapital in Deutschland. Die Politik ist am Zug, das zu ändern. 

Die Welt führte Anfang März ein spannendes Doppelinterview: auf der einen Seite Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium und auf der anderen Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer. Das ungleiche Paar diskutierte, wie Deutschland bei der Digitalisierung aufholen kann. Weiterlesen 

shutterstock_90204550

Aufwandsschätzung: Von der Kristallkugel zur DIP-Methode

Methoden zur Aufwandsschätzung müssen auch ohne Expertenwissen schnell einsetzbar sein, damit Entwicklungsprojekte zuverlässig geplant und gesteuert werden können.  

In einem Entwicklungsprojekt kürzlich in Aschaffenburg:

Für die Planung der Teamstärke, die zur Entwicklung eines neuen Release bis zu einem mit dem Kunden verbindlich vereinbarten Termin notwendig ist, wird eine Aufwandsschätzung benötigt. Ein Kollege entscheidet sich für eine Expertenschätzung. Weiterlesen 

shutterstock_172447589

Trau dich, Logistik: ein Plädoyer für IT-Innovationen

Wo steht die Logistik – digitaler Oscar oder goldene Himbeere? Sie haben entschieden: Die Logistik spielt in der Digitalisierungsliga der Branchen nur im hinteren Mittelfeld mit.

Nachdem ich meine Wahrnehmung zum Digitalisierungsgrad der Logistik formuliert und unterschiedlichste und gegensätzlichste Rückmeldungen erhalten hatte, fragte ich Sie nach Ihrer Meinung: Wie steht es um den Digitalisierungsgrad in der Logistik? Vielen Dank für die rege Teilnahme, die Ergebnisse will ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Weiterlesen 

shutterstock_141397174

Europäische Schützenhilfe für die Digitale Agenda?

Öffentliche WLANs: Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofes verneint Störerhaftung für Betreiber von Geschäften, Bars oder Hotels. 

Vor Kurzem habe ich sie hier im Blog diskutiert: die deutsche Besonderheit der Störerhaftung. Diese zieht den WLAN-Provider für Rechtsverstöße seiner Nutzer zur Verantwortung. Die Digitale Agenda sollte das ändern und eine „gesetzliche Regelung zur Klarstellung der Haftungsregeln für Anbieter von WLAN-Internetzugängen bei Rechtsverletzungen ihrer Nutzer“ schaffen. Weiterlesen 

shutterstock_246027862

Die IT-Trends 2016: Alte Bekannte dominieren

Das sind sie – die IT-Trends 2016: Big Data & Data Analytics (→), Cloud Computing (→), Internet of Things (↑) und IT-Security (↓). Keine großen Veränderungen zu 2015. Und eigentlich ist auch erst einmal Aufräumen angesagt. 

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich das Jahr 2015 Revue passieren lassen, indem ich die prognostizierten Trends mit den durchgeführten Projekten verglichen habe. Das Ergebnis hat mich nicht sonderlich überrascht: Die meisten Unternehmen digitalisieren zwar, räumen aber hauptsächlich (ihre IT) auf. Weiterlesen 

Zeit zu handeln! – die digitale Transformation ist keine Option

Digitale Transformation – der Weg in eine unausweichliche Zukunft

„Warum die deutsche Wirtschaft gerade die digitale Zukunft verschläft und was jetzt getan werden muss“ – so untertitelt der deutsch-amerikanische Online-Experte Tim Cole sein neuestes Werk „Digitale Transformation“. Gnadenloser Realismus oder Schwarzmalerei?

Dass sich die deutsche Wirtschaft tatsächlich noch in einer Art analogem Winterschlaf befindet, ist aus Sicht des Autors offensichtlich. Immerhin hat ein Drittel aller Chefs deutscher Fertigungsunternehmen noch nie von Industrie 4.0 gehört, während 70 Prozent der einheimischen Führungskräfte von ihren Mitarbeitern eine absolute Präsenzpflicht zur Arbeitszeit fordern und moderne Arbeitsplatzmodelle dementsprechend strikt ablehnen. Kein Wunder also, dass es derzeit (noch?) kein deutsches Unternehmen mit den „Big 4“ Facebook, Google, Apple und Amazon aufnehmen kann. Weiterlesen 

shutterstock_282331178

IT-Trends: Hypethemen, die (noch) keiner braucht

Verbände, Beratungshäuser, Forschungseinrichtungen und Fachmagazine – sie alle haben die IT-Trends 2016 in den letzten Wochen ausführlich beleuchtet. Ich sage: die meisten Unternehmen sind für diese gar nicht bereit.

Prophezeiung vs. Realität: Um aufzuzeigen, wie weit die Dimensionen auseinanderliegen, möchte ich das Jahr 2015 Revue passieren lassen. Was waren die prognostizierten Trends und welche Projekte wurden am Ende tatsächlich durchgeführt? Weiterlesen 

IMG_6131

Winfried Bausback: Bayern als Motor des digitalen Fortschritts

Ein Video-Interview mit dem bayerischen Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback: Wie stellt sich Bayern den digitalen Herausforderungen?

Letzte Woche hat die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) der Bundesregierung ihr Jahresgutachten 2016 überreicht – im Vordergrund steht die Digitalisierung. Und sie gibt der Politik keine guten Noten: Industrie 4.0 ist zu eng gedacht und die Gestaltungsmöglichkeiten der Digitalisierung werden nicht ausreichend berücksichtigt. Weiterlesen 

shutterstock_288081992

Management von Geschäftsprozessen: Einmal ist keinmal

Dem Business-Process-Management-Hype zum Trotz: Nur wenige Unternehmen optimieren ihre Geschäftsprozesse bisher konsequent und nachhaltig.

In meinem letzten Blogbeitrag „Ohne Staubwedel keine (digitale) Revolution“ habe ich den Status quo des Geschäftsprozessmanagements in Deutschland näher betrachtet. Mein Fazit: Obwohl dem Thema eine hohe Bedeutung beigemessen wird, hat sich in den letzten Jahren wenig bewegt. Weiterlesen